Urlaub in der Tschechischen Republik:CZeCOTTourmapsOstböhmenMähren-SchlesienRegion TřeboňUNESCOTschechische InspirationAktivurlaubFahrpläneGEOFUN
Unterkunft buchen Tisch im Restaurant buchen

Jüdische Denkmäler

Kanitz - ehemaliges Ghetto, Synagoge.

Kanitz - ehemaliges Ghetto, Synagoge

Das ehemalige Ghetto in Kanitz (Dolní Kounice) bestand aus zwei kleinen Plätzen und mehreren Gassen. Die Häuser, von denen ein großer Teil erhalten ist, sind schon im 16. Jahrhundert belegt. Die Synagoge...
Tel.: 513030427

Adresse: U Synagogy, Dolní Kounice

Brünn - Synagoge.

Brünn - Synagoge

Die funktionalistische Synagoge in Brünn aus den Jahren 1934-1936 ist die einzige in Mähren und Schlesien, in der noch Gottesdienste abgehalten werden.
Tel.: 544509622

Adresse: Skořepka 13, Brno

Austerlitz - jüdischer Friedhof.

Austerlitz - jüdischer Friedhof

Der Friedhof befindet sich zwischen landwirtschaftlichen Grundstücken, hat eine unregelmäßige Form und hat auch eine Ziegelmauer. An der südlichen Seite befindet sich ein halbkreisförmig gewölbtes Tor...

Adresse: Slavkov u Brna

Ivančice - jüdischer Friedhof.

Ivančice - jüdischer Friedhof

Auf dem Friedhof in Eibenschitz (Ivančice) stehen zahlreiche Grabsteine im Geist von Renaissance, Barock und Klassizismus. Der älteste lesbare Grabstein stammt aus dem Jahr 1552.
Tel.: 546437280

Adresse: Ivančice

Ivanovice na Hané - ehemaliges Ghetto, Synagoge.

Ivanovice na Hané - ehemaliges Ghetto, Synagoge

In Ivanovice na Hané blieb ein Rest des ehemaligen Ghettos und eine klassizistische Synagoge unbekannten Alters, die von der Tschechoslowakischen Hussitenkirche genutzt wird, erhalten.

Adresse: Ivanovice na Hané

Ivanovice na Hané - jüdischer Friedhof.

Ivanovice na Hané - jüdischer Friedhof

Auf dem Friedhof, dessen Alter nicht bekannt ist, stehen Grabsteine vom Beginn des 17. Jahrhunderts.

Adresse: Ivanovice na Hané

Kanitz - ehemaliges Judenviertel.

Kanitz - ehemaliges Judenviertel

Aus dem ursprünglichen Umfang von 82 Häusern stehen heute 34 davon in den Straßen U synagogy (Beim Tempel), U škrobárny (Bei der Stärkefabrik) und Skalní (Felsenstraße). Eine Reihe der Häuser hat einen...

Adresse: Dolní Kounice

Kanitz - jüdischer Friedhof.

Kanitz - jüdischer Friedhof

Der Friedhof in Kanitz (Dolní Kounice) wurde im Jahr 1680 angelegt. Das älteste Grab stammt aus dem Jahr 1688. Auf dem Friedhof stehen wertvolle barocke und klassizistische Grabsteine.

Adresse: Dolní Kounice

Wischau - Synagoge.

Wischau - Synagoge

Der Tempel wurde 1885 im neuromanischen Stil gebaut. Die Gottesdienste wurden vor 1929 abgebrochen. 1931-54 wurde das Gebäude als Stadtmuseum, seit 1957 als Körperschaft der Tschechoslowakischen Hussitischen...

Adresse: Vyškov

Brünn-Židenice - jüdischer Friedhof.

Brünn-Židenice - jüdischer Friedhof

Der Friedhof im Stadtteil Brünn Židenice wurde 1852 angelegt. Wenn man durch die neoromanische Trauerhalle aus dem Jahr 1900 hindurchgeht, kommt man auf einen Friedhof mit etwa 9000 modernen Grabsteinen...
Tel.: 544526737

Adresse: Nezamyslova 27, Brno

Bučovice - jüdischer Friedhof.

Bučovice - jüdischer Friedhof

Das Alter des Friedhofs ist nicht bekannt. Die ältesten Grabsteine stammen aus dem 18. Jahrhundert.

Adresse: Bučovice

Ivančice - ehemaliges Ghetto, Synagoge

Schon im 13. Jahrhundert sollen in Eibenschitz (Ivančice) jüdische Familien gewohnt haben. Bis in die Gegenwart sind 52 ehemalige jüdische Häuser, eine Schule, das Bad und die Synagoge aus dem Jahr 1853...

Adresse: Ivančice

Rousínov - jüdischer Friedhof.

Rousínov - jüdischer Friedhof

Das Alter des Friedhofs ist nicht bekannt. Die älteste Grabinschrift stammt aus dem Jahr 1695. Auf dem Friedhof stehen kunstvolle barocke und klassizistische Grabsteine.

Adresse: Rousínov

Rousínov - ehemaliges Ghetto, Synagoge.

Rousínov - ehemaliges Ghetto, Synagoge

In Rousinov gab es vom 16. Jahrhundert bis zum 19. Jahrhundert ein Ghetto. Das Ghetto wurde durch Brände und marodierende Armeen verwüstet. Die meisten Häuser sind in Umbauten erhalten. Die Synagoge, deren...

Adresse: Rousínov

Wischau - jüdischer Friedhof.

Wischau - jüdischer Friedhof

Der Friedhof in Wischau (Vyškov) wurde Ende des 19. Jahrhunderts angelegt. Hier befinden sich nur wenige Gräber.

Adresse: Vyškov

Bildungs-und Kulturzentrum des Jüdischen Museums Prag


Tel.: 544509651, 775054790

Adresse: tř. Kpt. Jaroše 3, Brno

Bučovice - Reste des ehemaligen Ghettos

In Bučovice ist ein Rest des ehemaligen Ghettos erhalten. Die im Jahr 1853 erbaute Synagoge wurde 1966 abgerissen.

Adresse: Bučovice

Boskovice - ehemaliges Ghetto, Synagoge.

Boskovice - ehemaliges Ghetto, Synagoge

Das ehemalige Ghetto in Boskowitz (Boskovice) ist ein urbanistischer Komplex, der sich wahrscheinlich ab dem 15. Jahrhundert vergrößerte. Er ist zum großen Teil erhalten und steht unter Denkmalschutz....
Tel.: 516452077

Adresse: Boskovice

Boskovice - jüdischer Friedhof.

Boskovice - jüdischer Friedhof

Der Friedhof in Boskowitz (Boskovice) mit barocken und klassizistischen Grabsteinen ist einer der wertvollsten Friedhöfe in der Tschechischen Republik.

Adresse: Boskovice

Lomnice - ehemaliges Ghetto, Synagoge.

Lomnice - ehemaliges Ghetto, Synagoge

Im 17. Jahrhundert kamen jüdische Siedler nach Lanz (Lomnice). Das ehemalige Judenviertel mit seinem quadratischen Dorfplatz ist ein historischer urbanistischer Komplex mit 35 Häusern und einer spätbarocken...

Adresse: Lomnice

Lomnice - jüdischer Friedhof.

Lomnice - jüdischer Friedhof

Der alte jüdische Friedhof mit beinahe tausend Steingrabmälern, die ältesten sind vom Anfang des 18. Jh.

Adresse: Lomnice

Ungarisch-Hradisch - Synagoge.

Ungarisch-Hradisch - Synagoge

1904 wurde der Tempel im Sezessionsstil umgebaut und mit einer Kuppel ergänzt. Während des 2. Weltkrieges wurde er von den Nazis vernichtet. Nach dem Krieg diente er den kulturellen Zwecken. Seit 1967...
Tel.: 572551250

Adresse: Velehradská třída 714, Uherské Hradiště

Bisenz - ehemaliges Ghetto.

Bisenz - ehemaliges Ghetto

Ein Ghetto soll in Bisenz (Bzenec) schon im 14. Jahrhundert existiert haben. Belegt ist es erst seit der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts. Durch Kriege und Feuer wurde das Ghetto fast vollständig vernichtet...

Adresse: Bzenec

Bisenz - jüdischer Friedhof.

Bisenz - jüdischer Friedhof

Auf dem Friedhof in Bisenz (Bzenec), dessen Alter nicht bekannt ist, stehen wertvolle barocke und klassizistische Grabsteine vom Ende des 17. Jahrhunderts. Das Denkmal für die Opfer des Faschismus wurde...

Adresse: Bzenec

Dambořice - jüdischer Friedhof.

Dambořice - jüdischer Friedhof

Der Friedhof mit Grabsteinen aus dem Jahr 1700 wurde vermutlich im 17. Jahrhundert angelegt.

Adresse: Dambořice

Göding - alter und neuer jüdischer  Friedhof.

Göding - alter und neuer jüdischer Friedhof

Der Alte Friedhof in Göding (Hodonín) soll im Jahr 1620 angelegt worden sein. Im Jahr 1974 wurde er in den Preiss-Park umgewandelt. Die meisten historischen Grabsteine wurden auf den Neuen Friedhof umgesetzt...

Adresse: Hodonín

Straßnitz - Jüdisches Ghetto, Synagoge und Friedhof.

Straßnitz - Jüdisches Ghetto, Synagoge und Friedhof

"Die jüdische Besiedlung von Straßnitz (Strážnice) erfolgte im 13. Jahrhundert. Bis in die Gegenwart sind fast die Hälfte der ehemaligen „Judenhäuser"" einschließlich Spital, Schule, Bad, die klassizistische...
Tel.: 737849303

Adresse: Strážnice

Veselí nad Moravou - jüdischer Friedhof.

Veselí nad Moravou - jüdischer Friedhof

Friedhof mit Gräbern aus der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts.
Tel.: 518322786, 518322639, 602595221

Adresse: Veselí nad Moravou

St. Philipp und Jakob Kirche.

St. Philipp und Jakob Kirche


Tel.: 572648738

Adresse: Kostelní, Dolní Němčí

Ungarisch-Brod - jüdischer Friedhof.

Ungarisch-Brod - jüdischer Friedhof

Der Neue Friedhof in Ungarisch Brod (Uherský Brod) wurde im Jahr 1870 angelegt und bis heute wird hier bestattet. Auf dem Friedhof stehen etwa 80 barocke und klassizistische Grabsteine, die vom Alten Friedhof...

Adresse: Uherský Brod

Ungarisch Ostra - jüdischer Friedhof.

Ungarisch Ostra - jüdischer Friedhof

Auf dem Friedhof aus dem Jahr 1863 stehen Grabsteine aus dem 16. Jahrhundert, die von einem älteren, nach 1950 eingeebneten Friedhof, hierher gebracht wurden.

Adresse: Uherský Ostroh

Velká nad Veličkou - jüdischer Friedhof.

Velká nad Veličkou - jüdischer Friedhof

Friedhof aus der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Adresse: Velká nad Veličkou

Veselí nad Moravou - ehemalige Judengasse, Synagoge.

Veselí nad Moravou - ehemalige Judengasse, Synagoge

In Veselí nad Moravou kann man eine ehemalige Judengasse besichtigen. Die Synagoge aus dem 19. Jahrhunderts wird als Lagerraum genutzt.

Adresse: Veselí nad Moravou

Dambořice - ehemaliges Ghetto

In dem ehemaligen ausgedehnten Judenviertel wurde 1948 eine Synagoge unbekannten Alters abgerissen.

Adresse: Dambořice

Ungarisch-Brod - Reste des ehemaligen Ghettos

Nach dem 2. Weltkrieg wurde das ehemalige Judenviertel in Ungarisch Brod (Uherský Brod) abgerissen und eine Neubausiedlung errichtet. Einige der ursprünglichen Bauten blieben erhalten. Eine jüdische Besiedlung...

Adresse: Uherský Brod

Ungarisch Ostra - ehemaliges Ghetto

In Uherský Ostroh ist eine ehemalige Judengasse erhalten.

Adresse: Uherský Ostroh

Stadtmuseum und Galerie - Synagoge.

Stadtmuseum und Galerie - Synagoge

1888 wurde die Renovierung im neuromanischen Stil mit der Benutzung der maurischen Elemente in den Innenräumen durchgeführt. Der Tempel ist ein Hallenbau, der von drei Seiten mit Tribünen gegliedert ist...
Tel.: 519326636

Adresse: U tržiště 10, Břeclav

Břeclav - jüdischer Friedhof.

Břeclav - jüdischer Friedhof

Der jüdiche Friedhof wurde wahrscheinlich in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts gegründet. Das Gelände des Friedhofes, das im Jahre 1892 nach dem Plan des Wiener Architekten franz Neumann fertig gestellt...

Adresse: Břeclav

Nikolsburg - ehemaliges Ghetto, Obere Synagoge.

Nikolsburg - ehemaliges Ghetto, Obere Synagoge

Nikolsburg (Mikulov) war das geistige, kulturelle und politische Zentrum der mährischen Juden. Die Besiedlung der Stadt durch Juden erfolgte im 14. Jahrhundert. Ab Mitte des 16. Jahrhunderts, bis zum Jahr...
Tel.: 727914223

Adresse: Husova 1523/13, Mikulov

Nikolsburg - jüdischer Friedhof.

Nikolsburg - jüdischer Friedhof

Der Friedhof in Nikolsburg (Mikulov), der im 15. Jahrhundert angelegt wurde, ist nicht nur wegen seines Alters besonders wertvoll, sondern auch wegen der fast 4000 Grabsteine im Stil von Renaissance, Barock...
Tel.: 519512368

Adresse: Mikulov

Pohrlitz - jüdischer Friedhof.

Pohrlitz - jüdischer Friedhof

Das Alter des Friedhofs in Pohrlitz (Pohořelice) ist nicht bekannt. Die ältesten Gräber stammen aus dem Jahr 1676.

Adresse: Pohořelice

Auspitz - jüdischer Friedhof.

Auspitz - jüdischer Friedhof

Der Friedhof wurde 1886 gegründet, in den 80er Jahren des 20. Jh. aufgelöst und durch einen Park ersetzt. Als Andenken an den Friedhof steht hier heutzutage ein einfaches Denkmal.

Adresse: Svat. Čecha, Hustopeče

Auspitz - Synagoge.

Auspitz - Synagoge

Die Synagoge in Auspitz (Hustopeče) aus dem Jahr 1880 dient als Werkstatt.

Adresse: Mrštíkova 7, Hustopeče

Břeclav - ehemaliges Ghetto

Die jüdische Besiedlung von Lundenburg (Břeclav) seit dem 15. Jahrhundert dokumentieren 35 Häuser im ehemaligen Judenviertel und die neuromanische Synagoge aus dem Jahr 1868, die heute als Kulturhaus dient...

Adresse: Břeclav

Mikulov - Mikwe.

Mikulov - Mikwe

Das mittelalterliche jüdische Ritualbad aus dem 16. oder 17. Jh., das zur symbolischen rituellen Reinigung der orthodoxen Juden diente. Das Bad wurde im Keller von einem der Wohnhäuser gefunden, es war...
Tel.: 519510855, 519512368

Adresse: Mikulov

Podivín - jüdischer Friedhof.

Podivín - jüdischer Friedhof

Am Friedhofseingang befindet sich eine orientalische, romantische Trauerhalle aus der Mitte des 19. Jahrhunderts mit einem kleinen Museum. Der älteste lesbare Grabstein stammt aus dem Jahr 1694.

Adresse: Podivín

Podivín - ehemaliges Ghetto

Die jüdische Besiedlung in diesem Ort geht auf das 17. Jahrhundert zurück. Eine Besonderheit des ehemaligen Ghettos ist die räumliche Trennung in 2 Bezirke. Bis in die Gegenwart sind 70 Häuser, einschließlich...

Adresse: Podivín

Eisgrub - ehemaliges Ghetto

In Eisgrub sind Reste des ehemaligen Judenviertels erhalten.

Adresse: Lednice

Pohrlitz - ehemaliges Ghetto

Ein Ghetto existierte in Pohrlitz (Pohořelice) bereits zu Beginn des 17. Jahrhunderts.

Adresse: Pohořelice

Mährisch Krumau - jüdischer Friedhof.

Mährisch Krumau - jüdischer Friedhof

Die Begräbnisstätte, die spätestens im 16. Jahrhundert gegründet wurde, mit dem ältesten lesbaren Grabmal aus dem Jahre 1653 zählt etwa 500 Grabsteine mit wertvollen Grabmälern im Barockstil und im klassizistischen...

Adresse: Moravský Krumlov

Schaffa - jüdischer Friedhof.

Schaffa - jüdischer Friedhof

Friedhof aus dem 17. Jahrhundert mit Grabsteinen aus der 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts.

Adresse: Šafov

Znaim - jüdischer Friedhof.

Znaim - jüdischer Friedhof

Der Neue Friedhof in Znaim (Znojmo) wurde 1868 angelegt. Der alte Friedhof war nach der Verbannung der Juden aus der Stadt eingeebnet worden. Im Jahr 1869 wurden hier auf dem alten Friedhof gefundene Gebeine...

Adresse: Znojmo

Misslitz - reste des ehemaligen Ghettos.

Misslitz - reste des ehemaligen Ghettos

Das ehemalige Ghetto von Mißlitz (Miroslav) wurde bei Bombenangriffen im Jahr 1945 schwer getroffen und ist nur noch in Resten erhalten. Die Synagoge aus dem Jahr 1845 wurde zum Kulturhaus umgebaut.

Adresse: Miroslav

Misslitz - jüdischer Friedhof.

Misslitz - jüdischer Friedhof

Auf dem Friedhof in Mißlitz (Miroslav) stehen Grabsteine aus dem 17. Jahrhundert.

Adresse: Miroslav

Znaim - ehemalige Judengasse.

Znaim - ehemalige Judengasse

Eine Judengasse ist in Znaim (Znojmo) schon in der 1. Hälfte des 14. Jahrhunderts belegt. Von 1454 bis 1848 war den Juden das Wohnen in der Stadt verboten. Danach gab es wieder eine Jüdische Gemeinde.

Adresse: Znojmo

Irritz - jüdischer Friedhof.

Irritz - jüdischer Friedhof

Der Friedhof mit Grabsteinen aus dem 17. Jahrhundert wurde von den Nazis schwer beschädigt.

Adresse: Jiřice u Miroslavi

Mährisch Krumau - ehemaliges Ghetto

Das ehemalige Ghetto in Mährisch Krumau (Moravský Krumlov) wurde bei Bombenangriffen im Jahr 1945 fast vollständig zerstört. Im Stadtkern sind noch Reste des ehemaligen Judenviertels erhalten.

Adresse: Moravský Krumlov

Schaffa - Reste des ehemaligen Ghettos

In Šafov befinden sich Reste eines ehemaligen Ghettos mit jüdischem Rathaus. Die Schule wurde zum Kulturhaus umgebaut.

Adresse: Šafov