Urlaub in der Tschechischen Republik:CZeCOTTourmapsOstböhmenMähren-SchlesienRegion TřeboňUNESCOTschechische InspirationAktivurlaubFahrpläneGEOFUN
Unterkunft buchen Tisch im Restaurant buchen

Mährischer Karst und Umgebung

Mit ein wenig Übertreibung kann man sagen, dass es im Mährischen Karst (Moravský kras) das höchste Aufkommen an Speleologen pro Quadratmeter in ganz Europa gibt. Warum? Weil es sich um eines der bedeutendsten Karstgebiete Mitteleuropas handelt, zu dem mehr als 1100 Höhlen gehören. Fünf von ihnen sind der Öffentlichkeit zugänglich. Ein grosse Attraktion ist die tiefste Kluft der Tschechischen Republik, der Abgrund Macocha (138,5 m). Aber auch für diejenigen, die sich überhaupt nicht für Höhlen und Grotten interessieren, sind der Mährische Karst (Moravský kras) und seine Umgebung ein idealer Urlaubsort. Im Frühling, im Herbst und im Sommer lockt die Landschaft mit einer romantischen Naturszenerie. Das dichte Netz gut markierter Wege führt vorbei an mächtigen Burgen, märchenhaften Schlössern, Windmühlen und zerklüfteten Felsen. Wenn Schnee fällt, kommen Tausende Langläufer hierher um den Winter und die herrliche Landschaft zu geniessen...

Das Herz dieser Touristikregion ist das Naturschutzgebiet Mährischer Karst (Chráněná krajinná oblast Moravský kras), das sich nördlich der Stadt Brno erstreckt. Dieser Schatz der Natur entstand aus einer verkarsteten Devonkalkplatte, die an der Oberfläche und tief unter der Erde eine wunderbare Szenerie geschaffen hat. Und auch Hunderte Höhlen, die schon vor 120.000 Jahren von Menschen bewohnt waren. Die ältesten Spuren unserer Vorfahren wurden in der Höhle Kůlna gefunden. In der Höhle Pekárna wiederum entdeckten die Archäologen Zeichnungen, die 13.000 Jahre alt sind. Die meisten zeigen Tiere.

Bei einem kurzen Blick in die Geschichte der Region stellt man fest, dass der Mährische Karst und seine Umgebung seit dem Mittelalter die „Eisenhütte“ Böhmens und Mährens war. Erinnerungen an diese Zeit findet man auf den sogenannten Eisenwanderwegen und auf Schloss Blansko, wo eine Ausstellung über Metallurgie gezeigt wird.

Ausserdem bietet der Mährische Karst viele weitere Touristikmöglichkeiten. Das hiesige Klima und die reine Natur laden zum Wandern, Radwandern, Reiten Angeln oder einfach zur Erholung am Wasser ein.

Wandern

Der Mährische Karst ist von einem dichten Netz gut markierter Touristiktrassen – von weniger anstrengenden bis zu anstrengenden – durchzogen. In den Informationszentren kann man Karten mit allen Wegen kaufen und sich über die ideale Trasse beraten lassen. Eine Besonderheit der Region ist das Projekt Weg des Eisens. Er knüpft an ein europaweites Trassennetz an, das die Geschichte des europäischen Eisenhüttenwesens dokumentiert. Auf fünf Lehrpfaden gelangt man so zu alle bedeutenden Orten des Mährischen Karsts, die etwas mit Eisen zu tun haben.

Radwandern

Ebenso günstige Bedingungen wie für das Wandern, bietet der Mährische Karst auch für Radwanderer. Die Radwege führen durch alle wichtigen Orte der Region und erfreulich ist, dass sie problemlos auch von Sonntagsfahrern gemeistert werden können. Der interessante Radweg Nummer 507 ist 52 Kilometer lang und führt von Ostrov u Macochy - Jedovnice - Bukovinka - Rousínov – nach Kepkov. Eine der leichtesten Trassen ist der Radweg Nummer 5085. Er ist neun Kilometer lang und führt von Rájec-Jestřebí - Karolín - Petrovice – nach Sloup.

Macocha-Abgrund und zugängliche Höhlen

Einer der Hauptmagneten des mährischen Karstes ist der Macocha-Abgrund . An seinem oberen Rand gibt es zwei Aussichtsbrücken, von denen man einen beeindruckenden Blick in das Innere der Erde hat. Fünf unterirdische Höhlen des Systems sind zugänglich – Balcar-Höhle (Tropfsteinschmuck), Katharinenhöhle (Stockstalagmiten), Sloupsko-Šošůvské-Höhlen , Höhle Výpustek und die Punkva-Höhle. Zum Besuch der Punkva-Höhle gehört eine Bootsfahrt auf dem unterirdischen Flüsschen Punkva und die Besichtigung des Grundes der Macocha-Schlucht.

Wasserflächen

Der Mährische Karst bietet zahllose Bademöglichkeiten, man sollte aber immer die örtlichen Anordnungen respektieren. Ein beliebter Ort ist der Teich Olšovec, an dem sich ein grosser Campingplatz befindet. Alljährlich werden hier internationale Motorbootmeisterschaften ausgetragen.

von 5 bis 6 Tage
Die Geschichten, die Jahrhunderte geschrieben haben

Die Geschichten, die Jahrhunderte geschrieben haben

Kommen Sie mit uns auf die Reise in die Region, die sich mit einer Vielzahl der Burgen und Schlösser, sowie den bedeutenden Plätzen unserer Geschichte brüstet. Die Region...
Ort: Brno (Brünn) und Umgebung, Mährischer Karst und Umgebung, Pálava und Areal von Lednice und Valtice (Eisgrub und Feldsberg)
Anzahl der Tage: 6
Entspannung in Südmähren

Entspannung in Südmähren

Südmähren begeistert die Besucher mit der Vielfalt und dem Reichtum der Naturschönheiten. Sie finden hier die biosphärischen Reservate Dolní Morava (Niedermähren) und Bílé...
Ort: Brno (Brünn) und Umgebung, Mährischer Karst und Umgebung, Mährische Slowakei, Pálava und Areal von Lednice und Valtice (Eisgrub und Feldsberg), Region Znaim und Podyjí (Thayatal)
Anzahl der Tage: 5